Donnerstag, 5. Dezember 2019

Kaffeekuchen

Wir haben oft für Nachmittags einen Kaffeekuchen gekauft. Den gibt es abgepackt im Kuchenregal. Einfacher Hefezopf mit Quark. Letztens hatten wir wieder einen. Da kam mir die Idee, den könnte ich mal selber machen. Ich habe dieses Rezept genommen:

https://lifeisfullofgoodies.com/2013/03/17/quarkzopf/

Das nächste mal nehme ich die Hälfte der Menge. Der Zopf war riesig.

Zutaten für 1 Zopf

  • 500 g Hefe
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 Prise Salz
  • 120 g Zucker
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 ml Wasser
  • 100 ml Milch

Für die Füllung

  • 350 g Quark
  • 1 TL Zimt
  • 70 g Zucker
  • Kondensmilch zum bestreichen
Die Milch erwärmen und die Hefe mit dem Salz und Zucker einrühren. Butter, Ei und Wasser zum Mehl geben und verkneten. Die Milchmischung dazu geben und alles gut zu einem Hefeteig verkneten.
Den Teig bei Zimmertemperatur ca. 2 - 3 Stunden gehen lassen. Dann den Teig rechteckig ausrollen. Den Quark mit Zucker und Zimt verrühren und den teig damit bestreichen. 
Nun den Teig von der Längsseite an aufrollen. Die Rolle in der Mitte durchschneiden.
Die Stränge um einander wickeln, so das ein Zopf entsteht.
Mit Kondensmilch bestreichen und bei 150 Grad Umluft 30 Minuten backen.

Sehr lecker zum Kaffee. Durch den Zimt ein schönes Gebäck für die Adventszeit.

Sonntag, 24. November 2019

Busserl

Nun beginnt wieder die Plätzchenzeit. Und wie jedes Jahr ist immer etwas Eiweiß übrig. Da habe ich hier ein schönes Rezept gefunden.

Zutaten für 1 Blech

  • 2 Eiweiß
  • 100 g Zucker
  • 1 EL Kakao
  • 50 g Schokolade
Das Eiweiß steif schlagen. Dann den Zucker dazu geben und zu einer cremigen Masse schlagen. Die Schokolade hacken. Ich hatte noch einen Rest weiße Schokolade. Kann man auch nehmen. 
Den Kakao unterrühren und dann die Schokolade unterheben.

Mit 2 Teelöffeln Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und die Plätzchen bei 130 Grad Ober und Unterhitze 20 - 25 Min backen.


Schön schokoladig und Ruck Zuck aufgegessen.

Sonntag, 17. November 2019

Fruchtiger Rosenkohlsalat

Supermärkte haben ja immer eigene Zeitschriften zum mitnehmen liegen. Beim tegut sind viele interessante Artikel drin und es werden schöne Rezepte präsentiert. Diesmal war ein Rezept für einen Rosenkohlsalat dabei. Den musste ich unbedingt machen.

Zutaten für 2 große Portionen

  • 250 g Rosenkohl
  • 100 g Wahlnüsse
  • 1 TL Honig
  • 150 g Weintrauben
  • 1 EL Weißweinessig
  • 1 EL Öl
  • 1 EL Honig
  • Salz und Pfeffer
Den Rosenkohl putzen und in Salzwasser bissfest garen. Während der Rosenkohl abkühlt, die Walnüsse ohne Fett rösten und mit 1 TL Honig karamellisieren. Die Weintrauben waschen.
Aus Öl, Honig, Essig, 1 Prise Salz und 1 Prise Pfeffer ein Dressing rühren. Ich fülle immer alles in ein Schraubglas und schüttel kräftig. Dann alles Zutaten miteinander gut vermengen.

Der Salat schmeckt fruchtig. Hat mir gut gefallen.