Sonntag, 6. November 2022

DDR Brötchen

Nun habe ich ja meinen Job gewechselt und arbeite nicht mehr in Erfurt. So komme ich auch nicht mehr in den Genuss von Bäcker Süpkes tollen Aufbackbrötchen. Also musste ich mir was ausdenken. 

Auf der Suche im WEB bin ich auf das Rezept von Plötzblog gestoßen, der diese Brötchen nachgebacken hat. Hier geht es zum Artikel:


https://www.ploetzblog.de/2010/12/10/aus-alt-mach-neu-ddr-broetchen-nach-baecker-suepke/

Das habe ich nun gestern mal probiert. Habe aber den Teig abends vorbereitet und über Nacht stehen lassen.

Zutaten für ca. 5 Brötchen

  • 250 g Weizenmehl
  • 165 g kaltes Wasser
  • 6 g Frischhefe
  • 5 g Schweineschmalz
  • 5 g Salz
Das Backmalz habe ich weg gelassen.
Aus den Zutaten einen Teig kneten und abgedeckt 1 h gehen lassen. 

Der Teig war danach gut aufgegangen. Nochmal gut durchkneten und nochmal 1 h gehen lassen. Danach wieder kneten und falten und 5 Teiglinge abstechen. Ich hatte 6, aber 2 waren etwas kleiner.

Ich habe die Teiglinge mit einem Tuch abgedeckt und am nächsten Morgen gebacken.


Die Brötchen sind nochmal schön gegangen. Ich habe eine Schüssel mit Wasser in den Ofen gestellt und auf 250 Grad Unter und Oberhitze vorgeheizt. Die Teiglinge habe ich zusätzlich mit Wasser besprüht. Dann 20 Minuten backen.
Die letzten 3 Minuten habe ich die Obere Grillfunktion mit Umluft angemacht.


Die Brötchen sahen gut aus und waren sehr lecker.
Hier der Anschnitt:

Ich war sehr zufrieden. Gibt es jetzt öfters.


Sonntag, 16. Oktober 2022

Mischbrot nach Jamie Oliver

Zum aktuellen World Bread Day am 16.10.2022 möchte ich gern auch einen Blogbeitrag schreiben. Vielen dank an Zorra vom https://www.kochtopf.me für die Organisation. Ich habe mir diesmal ein einfaches Brot mit Trockenhefe raus gesucht. Das Rezept ist von Jamie Oliver und ich habe es hier gefunden:

https://utopia.de/ratgeber/jamie-oliver-brot-rezept-mit-nur-drei-zutaten/

Zutaten für ca 1,5 kg Brot

  • 650 ml Wasser lauwarmes 
  • 2 TL Salz (ich hatte einen, das ist zu wenig)
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 1 Päckchen Brotgewürz
  • 450 g Weizenmehl
  • 600 g Roggenmehl
Das Wasser in eine Schüssel geben und das Salz, das Brotgewürz und die Hefe darin auflösen. Das Mehl unterrühren und ordentlich verkneten. Den teig mit einem feuchten Tuch abdecken und 1 - 2 Stunden gehen lassen.



Einen Brotlaib formen und nochmal abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Dann bei 180 Grad 40 Minuten backen.

Laut Rezept sollte man 2 Brote machen. Aber da sind mir die Scheiben immer zu klein für die Frühstücksbrote. Ich war sehr zufrieden.




Samstag, 15. Oktober 2022

Shepherd`s Pie

Zur Zeit habe ich wieder richtig Lust zum Kochen und ausprobieren. Wie gestern, wo ich dieses Rezept probiert habe. Und dann passt es auch noch zum neuesten Blogevent Blog-Event CXC – Pies was diesmal von Laura und ihrem Blog Aus Lauras Küche ausgetragen wird. Gerade noch rechtzeitig, da heute Stichtag für die Einreichung der Beiträge ist.

Ich habe den Auflauf in einer Auflaufform gebacken. Kann man natürlich auch in einer Pie Form anrichten.

Zutaten für 2 - 3 Portionen

  • 1 rote Paprika
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 400 g Hackefleisch ( ich hatte gemischt)
  • 100 ml Brühe
  • 300 g gekochte Salzkartoffeln
  • 100 ml Milch
  • Salz, Pfeffer zum abschmecken
  • 1 EL Olivenöl zum anbraten
Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und die Paprika würfeln. Die Kartoffeln schälen, in mittlere Würfel schneiden und in Salzwasser weich kochen. Öl erhitzen und das Gemüse anschwitzen. Das Hackfleisch dazu geben und mit anbraten.




Mit der Gemüsebrühe ablöschen und in eine Auflaufform geben. Die Milch erhitzen und zu den abgegossenen Kartoffeln geben und zu einem Kartoffelbrei verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann auf der Hackmischung verteilen.


Nun bei 200 Grad Oberhitze ca. 20 Minuten backen.
Ich hatte alles vorbereitet und als mein Mann kam in den Ofen geschoben.