Mittwoch, 14. Februar 2024

Himbeerkuchen

 

Kulinarische Buchreise Band VIII-

Himbeerkuchen



Diesmal brauchte ich 2 Versuche. Ich hatte ein Rezept im Internet gefunden und dachte, oh mit Quark, dass ist eine gute Idee. Also habe ich den Kuchen nach Anweisung gebacken. Mein Fehler waren wahrscheinlich die gefrorenen Himbeeren. Es waren einerseits zu viele und ich habe sie gefroren auf den Teig gegeben. Nach einer Stunde war der Teig innen noch flüssig. Schade wars. 
Aber aufgeben ist nicht. Hier erstmal das Zitat aus dem Buch:

Der Auflauf war eine würzige Kombination aus Truthahn, hausgemachten Nudeln und Artischockenherzen, und er versetzte Qwilleran in eine Belebende Stimmung. Der Cesar-Salat war ein Gedicht. Und nach dem Himbeerkuchen schnurrte er fasst vor Zufriedenheit.

Zutaten für eine Springform

Teig

Ich habe das Rezept von meinem Selterwasserkuchen verwendet. Ich hatte nur keine Selter. Ging auch ohne.

Quarkmasse

250 g Quark
100 g Zucker
2 Eier
1/2 Päckchen Puddingpulver Vanillegeschmack

Belag

250 g Himbeeren/frisch/wenn gefrorene Beeren verwendet werden, bitte auftauen und abtropfen lassen.

Den Teig zubereiten und in eine gefettete Springform gießen.
Dann die Eier trennen. Das Eiweiß schlagen. Quark mit Eigelb, Zucker und Puddingpulver verrühren. Den Eischnee unterheben. Auf den Teig verteilen. Es kann ruhig etwas mit dem Teig vermischen.
Zum Schluss die Himbeeren auf der Oberfläche verteilen. Den Kuchen bei 175 Grad Ober und Unterhitze 50 Minuten Backen. Ich habe kurz vor Ende eine Stäbchenprobe gemacht.









Samstag, 27. Januar 2024

Mohn-Cheescake-Muffin

Mein Blog hat heute seinen 9. Geburtstag. Ich koche und backe immer noch gerne, auch wenn pro Monat aktuell nur 1 Beitrag erscheint. Ich setze teilweise halt andere Prioritäten. Vielleicht wird es ja dieses Jahr wieder mehr. Dies ist ja schon der 2. Beitrag. Eigentlich sollte es einen Himbeerkuchen geben. Aber der ist mir Misslungen. Was ja auch mal vorkommt. Manche Rezepte sehen schön aus, aber funktionieren nicht. 

Aber dieses schon. Gefunden im Schokohimmel. Habe die Zuckermenge reduziert und die Mengen etwas angepasst. Und ist gut gelungen.


Zutaten für 15 Muffin

Mohn Teig

  • 2 Eier
  • 100 g Zucker
  • 100 ml Öl
  • 100 g Mehl
  • 100 g gemahlener Mohn
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
Eier und Zucker schaumig rühren. Öl unterrühren und zum Schluss die restlichen Zutaten zu einem cremigen Teig vermengen.

Cheesecake Füllung

  • 300 g Frischkäse
  • 2 Eier
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 P Puddingpulver
Alle Zutaten gut vermengen.

Eine Muffinform mit Papierförmchen füllen und erst den Mohn Teig einfüllen, dann die Cheesecake Masse darauf verteilen.


Die Muffins bei 175 Grad Ober und Unterhitze 20 Minuten backen.
Ich hatte noch Teig übrig und dann noch 3 Muffins extra gemacht.


Total lecker. Schönes Rezept.
Nächstes Jahr hat der Blog 10. Geburtstag. Vielleicht lasse ich mir dann mal was einfallen.


Dienstag, 23. Januar 2024

Nudelauflauf mit Artischocken und Putenbrust

Kulinarische Buchreise Band VIII-

Artischockenauflauf


Ich wünsche euch allen noch ein gesundes, neues Jahr. Ich möchte dieses Jahr wieder mehr Rezepte aus meinen Büchern kochen. Daher fangen wir gleich mit einem Artischockenauflauf an. Das Gemüse hatte ich noch nie. Frisch gibt es das nicht bei uns zu kaufen. Jedenfalls nicht im Supermarkt. Daher habe ich Artischockenherzen aus der Dose verwendet. 

Hier nun das Zitat aus dem Buch:


Der Auflauf war eine würzige Kombination aus Truthahn, hausgemachten Nudeln und Artischockenherzen, und er versetzte Qwilleran in eine Belebende Stimmung. Der Cesar-Salat war ein Gedicht. Und nach dem Himbeerkuchen schnurrte er fasst vor Zufriedenheit.

Hausgemachte Nudeln waren es leider nicht. 

Zutaten für 3 Portionen

  • 1 kl. Büchse Artischockenherzen
  • 250 g Nudeln
  • 1 Putenbrust
  • 150 ml Milch
  • 2 Eier
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 200 g geriebenen Gouda
Die Artischocken über einem Sieb abtropfen lassen. Nudeln nach Packungsangabe in Salzwasser kochen.
Die Putenbrust in mundgerechte Stücke teilen und salzen und pfeffern.
Die Milch mit den Eiern, Salz und Pfeffer verrühren.

Die garen Nudeln in eine Auflaufform geben. Die Artischocken vierteln und auf den Nudeln verteilen.
Die Putenbrust in etwas Öl anbraten und zum Auflauf geben.
Die Eiermilch darüber geben und mit Gouda bestreuen.
Bei 220 Grad Ober - und Unterhitze 20 - 25 Minuten überbacken.





Die Artischocken haben einen säuerlichen Geschmack. Hier hätte sicher noch Tomate dazu gepasst.