Montag, 20. Juni 2022

Blumenkohlsuppe

Nun komme ich auch mal wieder zum bloggen. Eigentlich hatte ich mir wieder mehr Blogartikel gewünscht. Aber hier ist auch immer irgendwas anderes ;).

Letzte Woche wurden mir 5 Zähne gezogen. Das musste sein. Sie waren leider nicht zu retten. Teilweise waren sie überkront oder mit Brücken verbunden. Das hat ziemlich an meiner Psyche gekratzt. Plötzlich ist man zahnlos und braucht eine Prothese. Aber ich muss sagen, jetzt geht es mir damit ziemlich gut. Das kommt auf fast jeden mal zu und bei den einen eher und bei den anderen später. 

Daher hatte ich auch ein paar Probleme mit dem Essen. So gab es am Wochenende Blumenkohlsuppe. Musste feststellen, dass es die hier im Blog noch nicht gibt.

Zutaten für 4 Portionen

  • 1 kl. Blumenkohl
  • 5 - 6 kleine Kartoffeln
  • 200 ml Sahne
  • ca. 300 ml Blumenkohlbrühe
  • 3 Zweige Petersilie
  • 300 g Hackepeter gewürzt
  • Salz und Pfeffer
  • 50 g Butter und 1 EL Mehl für eine Mehlschwitze
Den Blumenkohl putzen und in Röschen teilen. Den Strunk schälen und würfeln. Die Kartoffeln schälen und würfeln. 
Alles in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Salzen und zum kochen bringen. Wenn das Gemüse weich ist, alles über einem Sieb abgießen und die Brühe auffangen.
Nun die Butter in dem Topf erhitzen und das Mehl darin anschwitzen. Mit Brühe und Sahne auffüllen, so dass eine cremige Soße entsteht.



Nun das Gemüse, bis auf ein paar Röschen zur Deko, durch eine Kartoffelpresse drücken und in die Soße geben. Mit Brühe zur gewünschten Konsistenz auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Aus dem Hackepeter kleine Kugeln formen und in die Suppe geben. Petersilie klein hacken und unterrühren. Alles auf kleiner Temperatur köcheln lassen. So ca. 10 - 15 Minuten.



 Anrichten und mit ein paar Blumenkohlröschen dekorieren. Einfach sehr lecker.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen