Donnerstag, 12. April 2018

Buttercremetorte

Zu Geburtstagen gibt es bei uns traditionell Buttercremetorte. Früher habe ich dazu fertigen Tortenboden gekauft und mit Buttercreme verziert. Dieses Jahr zu Ostern wollte ich auch eine Buttercremetorte machen. Aber diesmal mit selbst gebackenem Boden. Das Rezept habe ich auf Pinterest entdeckt.

Zutaten für einen Tortenboden

  • 6 Eier
  • 220 g Zucker
  • 280 g Mehl
  • 1 TL Vanillezucker
  • 2 TL Backpulver
Die Eier mit dem Zucker mindestens 10 Minuten mit dem Mixer aufschlagen. Um so länger, um so besser. Im Rezept steht 30 Minuten, aber das war mir zu lang. Geduld ist nicht meine Stärke.

Dann das mit Backpulver gemischte Mehl dazu geben und unter rühren.

Denn Boden einer Springform mit Backpapier auslegen und die Masse in die Form füllen. Den Kuchen bei 170 Grad 50 Minuten backen. Wenn nötig mit Alufolie abdecken.


Ich habe den Kuchen in 3 Teile geschnitten. Da ich ja eher nicht zum dekorieren und filigranem Arbeiten neige, habe ich die Form so gelassen.

Nun bereitet man eine Buttercreme.

Zutaten für die Buttercreme

  • 500 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 2 EL Zucker
  • 2 EL Stärkmehl
  • 1 Vanilleschote
  • 250 g Butter
  • 1 Glas Himmbeeren
  • 2 EL Kakao
Aus Milch, Eigelb, Zucker, Stärkmehl und dem Mark der Vanilleschote einen Pudding kochen. Wie das geht, seht ihr hier: https://krabsch.blogspot.de/2016/08/vanillepudding.html

Die zimmerwarme Butter in einer Rührschüssel aufschlagen. Eßlöffelweise den abgekühlten, zimmerwarmen Pudding unter die Butter rühren. Dann die Himmbeeren abgießen und mit 4 EL Creme verrühren.
Das selbe mit dem Kakao machen. Hier wenn nötig noch etwas Zucker unterrühren.

Nun auf den 1. Boden die Fruchtcreme und auf den 2. Boden die Schokocreme verteilen. Dann den Deckel aufsetzen und rundherum die Vanillecreme verteilen. Zum Schluss verzieren. Dekomuffel, wie ich, nehmen Schokostreusel.


Diese Torte war schnell aufgegessen und ich musste meinem Sohn versprechen, beim nächsten mal die doppelte Menge Buttercreme zu verwenden.



Keine Kommentare:

Kommentar posten