Sonntag, 9. April 2017

Zitronenkuchen mit Rosmarin

Man muss auch mal was wagen. Rosmarin im Kuchen? Geht das überhaupt? Schmeckt das?. Ich war ja skeptisch. Dann habe ich folgendes Rezept entdeckt:

Zitronenkuchen

Schon die Bilder sehen super aus. Aber ich weiß, dass das nichts zu bedeuten hat. Ich wollte den Kuchen nachbacken.

In meiner Biokiste war frischer Rosmarin. Einen Teil habe ich gestern für meine Rosmarinkartoffeln verwendet. War wieder super lecker. Und ein Teil kam in den Kuchen.

Zutaten für eine Gugelhupfform

  • 1 Zitrone
  • 4 Eier
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 P Backpulver
  • 1 P Vanillezucker
  • 350 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 200 g Puderzucker und 2 EL Zitronensaft für die Glasur
Die Zitrone heiß abwaschen und die Schale abreiben.Dann die Zitrone auspressen. Zucker, Eier, Vanillezucker, Salz und Butter gut verrühren und den Abrieb mit dem Zitronensaft dazu geben. Das Backpulver unter das Mehl mischen und abwechselnd Mehl und Milch unter die Masse rühren. Den Rosmarin fein hacken und  unterrühren.

Die Form ausfetten und mit Mehl bestäuben. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und den Kuchen 50 Minuten backen.
Nach dem stürzen abkühlen lassen und mit Zitronenguss verzieren.




Ein Stengel Rosmarin werde ich in einen Topf Erde stecken. Habe gelesen, dass man sie so vermehren kann. Bin gespannt.

Kommentare:

  1. Oh,hört sich sehr lecker an!

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  2. Rosmarin und Zitrone passt super. Wie hat Euch der Kuchen geschmeckt?

    Kekse mit Rosmarin drin habe ich schon mal gebacken, Kuchen noch nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir persönlich hat der Kuchen sehr gut geschmeckt. Meinem Mann war zu viel Zitrone drin. Aber ich finde das gut.

      Löschen
  3. Zitronenkuchen mit Rosmarin...klingt sehr lecker an. Ich liebe ja Zitronenkuchen und dann noch mit einem Hauch Rosmarin...muss sehr lecker sein.

    LG, Diana

    AntwortenLöschen