Mittwoch, 20. Mai 2020

Babka mit Erdbeer-Rhabarber-Füllung

Nach gefühlter Ewigkeit habe ich wieder einmal beim Synchronbacken mitgemacht. Organisiert wird das Event von Zorra und Sandra. Hier geht es zum Ablauf :

https://www.from-snuggs-kitchen.com/2020/05/synchronbacken-47-das-rezept.html

Das Rezept ist von einem französischem Blog.

https://sandrakavital.blogspot.com/2019/08/babka-dete-acidulee-aux-myrtilles-citron.html

Zorra hat das Rezept ins deutsche übersetzt. Zorra und Sandra veranstalten jeden Monat das Synchronbacken. Jeder kann mitmachen und seine Erfolge auf Instagram zeigen.

Hier nun meine Variante. Ich habe die Hälfte der Teigmenge aus dem Original Rezept genommen. Außerdem habe ich Mehl und Hefe erhöht. Ich denke, das war gut so.

Zutaten für 1 Kastenform

Teig

  • 300 g Weizenmehl
  • 1 El Stärkmehl
  • 1 Prise Salz
  • 30 g Zucker
  • 20 g Hefe
  • 50 g lauwarmes Wasser
  • 80 g Milch
  • 1 Ei
  • 45 g Butter
  • abgeriebene Schale von 1 Zitrone

Füllung

  • 250 g Erdbeeren
  • 150 g Rhabarber
  • 4 El Zucker
  • Saft 1 Zitrone

Guß

  • 150 g Puderzucker
  • 2-3 El Wasser
Der Teig muss über Nacht ruhen. Wenn man den Kuchen Sonntags zum Kaffee essen möchte, muss man den Teig am Abend vorher ansetzten.

Als erstes knetet man aus allen Zutaten, außer der Butter, einen Hefeteig. Der Teig sollte klebrig sein, aber nicht zu weich.






Dann die Butter in Stückchen dazu geben und unter kneten. Der Teig wird weich und klebt etwas.


Dann zudecken und 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. Bei mir hat sich der Teig verdoppelt.


Den Teig durchkneten und in die Schüssel legen. Ich habe etwas Olivenöl darauf verteilt und einen Teller aufgelegt. Nun kommt der Teig über Nacht in den Kühlschrank.

Am nächsten Tag die Erdbeeren würfeln. Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. Nun das Obst mit Zucker und Zitronensaft aufkochen und zerfallen lassen.


Ich habe es dann durch ein Sieb passiert. Abkühlen lassen.

In der Zwischenzeit den Teig aus dem Kühlschrank nehmen. Er hatte sich wieder verdoppelt. Ein Geschirrtuch mit Mehl bestäuben und den Teig darauf ausrollen. Dann die Fruchtmus darauf verteilen. Dabei einen Rand stehen lassen.

Ich habe den Rand umgeschlagen und den Teig mit Hilfe des Tuches eingerollt. Dann habe ich ihn für 15 Minuten in den Gefrierschrank gelegt. Trotzdem war er sehr weich. Dann sollte man in durchschneiden und zu einem Zopf verwickeln. Was für eine Sauerei! Das hat mich schon etwas genervt. Mein Sohn stand dabei und konnte sich nicht vorstellen, dass daraus irgendwas wird.

Den Zopf dann irgendwie in die mit Backpapier ausgelegte Form legen.

Der Teig sollte jetzt noch 1 Stunde gehen. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Ich habe Ober und Unterhitze verwendet. Dann den Kuchen 35 - 40 Minuten backen. Ich habe nach 20 Minuten eine Alufolie aufgelegt, damit er nicht verbrennt. Dann habe ich eine Stäbchenprobe gemacht.

Ich war angenehm überrascht, wie toll die Babka aussah. Aus Puderzucker und Wasser habe ich einen Zuckerguss gerührt und den Kuchen verziert.



Das Ergebnis war wirklich super. Ein fluffiger, fruchtiger Hefeteig. Hat mir wirklich sehr gut geschmeckt. 

Und hier nun die anderen Teilnehmer:
https://www.kochtopf.me/blaubeer-meringue-babka-rezept
https://backmaedchen1967.de/fruchtige-babka/
https://linalsbackhimmel.de/sommer-babka-synchronbacken/
https://www.kuechentraumundpurzelbaum.de/fruchtige-babka-mit-schokolade/
https://www.oberstrifftsahne.com/2020/05/wir-backen-synchron-babka-knusprig-und.html
https://www.dinkelliebe.de/limetten-babka/
https://tanjassuessundherzhaft.wordpress.com/?p=5498
https://www.kuechenmomente.de/babka-mit-beeren/
https://brittas-kochbuch.info/?p=17963
https://www.zimtkringel.org/sommerbabka/
https://www.homemade-baked.de/2020/05/fruchtige-sommer-babka.html
https://cakescookiesandmore.ch/2020/05/babka-mit-haselnusscreme.html
https://www.from-snuggs-kitchen.com/2020/05/synchronbacken-47-meine-babka.html
http://www.birgitd.com/babka/
http://backenmitleidenschaft.com/2020/05/20/beeren-babka-fruchtig-fluffig-und-lecker-47-synchronbacken

https://meinwunderbareschaos.de/babka-mit-erdnussbutter-und-gelee
https://wasmachstdueigentlichso.wordpress.com/
https://evchenkocht.de/babka-orientalisch/
http://www.fambrenner.de/Kaffeebohne/wordpress/2020/05/20/synchronbacken-47-sommerliche-babkas/
http://buntkueche.blogspot.com/2020/05/babka-oder-brioche-mit-suer.html
https://rezepttagebuch.wordpress.com/2020/05/20/babka-mit-erdbeer-rhabarber-fuellung/
https://lecker-mit-gerim.blogspot.com/2020/05/fruchtige-sommer-babka.html
http://www.aprilmaedchen.de/fruchtige-babkas/
http://teigliebe.com/recipe/schokoladen-babka-und-beeren-babka/
https://fraumausm.wordpress.com/?p=1074

Kommentare:

  1. Rhabarber und Erdbeeren als Füllung zu nehmen ist ja auch eine super Idee. Auch deine Babaka sieht herrlich fluffig aus und war garantiert sehr lecker.
    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Mann fand sie toll. Und er ist mein ehrlichster Kritiker. Gruß Katrin

      Löschen
  2. Ja, das Formen hat auch bei mir ein paar Nerven gekostet. Hat sich aber gelohnt, wie man auch bei dir sehen kann! Danke, dass du wieder dabei warst!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank nochmal für die Organisation. Habt ihr super gemacht. Gruß Katrin

      Löschen
  3. Hah, noch ein Babka mit Rhabarberfüllung. Ich hatte die Füllung schon am ersten Tag gemacht und war sehr froh, dass ich sie fast schon pastenartig in der Konsistenz habe werden lassen, als ich deine Bilder sah.
    Aber du hast es geschafft und hast ein leckeres Babka heraus bekommen.
    LG Martha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da hattest du den richtigen Riecher. Beim nächsten mal wird es besser gelingen. Gruß Katrin

      Löschen
  4. Deine Babka sieht richtig schön fluffig aus und die Füllung ist perfekt dafür. Jaaaa das Formen das kann ich dir total nachempfinden, ich habe auch sehr damit gekämpft, aber am Ende ist ja dann doch etwas super Leckeres enstanden wie man bei dir sehen kann.
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde das nächste mal Marmelade nehmen. Das geht sicher besser. Gruß Katrin.

      Löschen
  5. Liebe Katrin,
    die Füllung passt ja wohl hervorragend in den Mai. Einfach köstlich sieht Deine Babka aus. Ich habe meine tatsächlich für 30 Minuten im Tiefkühlfach gehabt. Danach hat das mit dem Formen sehr gut geklappt.
    Herzlichst, Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den Tipp. Da war ich wohl wieder zu ungeduldig. Gruß Katrin

      Löschen
  6. Jetzt muß mein Rhabarber noch einen Zahn zulegen, dann ist dein Rezept als nächstes dran!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe schon 2 mal geerntet. Er wächst im Moment sehr gut. Danke fürs vorbei schauen. Gruß Katrin

      Löschen
  7. Liebe Katrin,
    na deine Babka ist dir ja noch prima gelungen. Sieht schon weich und fluffig aus und war sicher sehr lecker.
    Kleiner Tipp fürs nächste, die Hefemenge im Originalrezept ist absolut ausreichend für Übernachtgare, mehr ist überhaupt nicht nötig, du riskierst sonst eine Übergare. Dein Teig war eigentlich schon nach der ersten Stunde mehr als bereit zum backen. Sieh das bitte nicht als Kritik sondern helfenden Hinweis an.
    Liebe Grüße
    Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Ich sehe Tipps nie als Kritik. Ich war sehr zufrieden, mit meinem Ergebnis.
    Liebe Grüße Katrin

    AntwortenLöschen
  9. Rhabarber und Erdbeeren super! Und mit dem Zuckerguss hast du mich dann entgültig überzeugt :D

    AntwortenLöschen
  10. Erdbeer Rhabarber ein Traum 😍 Schönen Abend 😘

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katrin,
    ich hatte auch Rhabarber in meiner Füllung. Deine Babka sieht super lecker fluffig aus!
    Liebe Grüße, Bettina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Katrin, Rhabarber und Erdbeeren sind ein Dreamteam und hier als Füllung bestimmt sehr, sehr lecker ♥ Deine Variante werde ich sicher mal ausprobieren!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Oh, ein Erdbeer-Rhabarber-Babka, wie lecker!
    Liebe Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  14. Sieht so lecker aus mit Erdbeeren und Rhabarber! Muss ich auch fast noch testen. Lieben Gruß, Anna

    AntwortenLöschen