Freitag, 5. März 2021

Saatenbrot nach Plötzblog

Nach langer Zeit habe ich wieder Sauerteig angesetzt. Ich wollte wieder selber Brot backen. Am liebsten backe ich nach den Rezepten von Lutz Geißler. Die Rezepte sind geling sicher. Besonders, wenn man sich ans Rezept hält. Da ich nun ab und zu Home Office habe, komme ich auch mal dazu nachmittags fern zu sehen. Da kam letztens Lutz Geißler im MDR und hat Saatenbrot gebacken. Das musste ich unbedingt ausprobieren. Ich habe es jetzt das 2. Mal gebacken und bin echt begeistert. Hier ist das Original Rezept:

https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/rezepte/rezept-brot-saatenbrot-selber-backen-gesund-lutz-geissler-100.html

Zutaten für eine Kastenform

Vorteig mit Hefe

  • 77 g Wasser kalt
  • 0,16 g Hefe (ein Krümmel)
  • 110 g Dinkelmehl (ich hatte einfaches, kein Vollkorn)
Die Hefe im Wasser auflösen und mit dem Mehl zu einem geschmeidigen Teig kneten. 12 h zugedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen.

Vorteig mit Sauerteig

  • 110 g Wasser 50 Grad
  • 2 g Salz
  • 110 g Roggenmehl
  • 22 g Roggenanstellgut (Sauerteig aus dem Kühlschrank)
Das Salz ins Wasser mischen und das Mehl darüber geben. Zum Schluss den Sauerteig dazu geben und mit einem Löffel verrühren. Abdecken und 12 h zugedeckt bei Raumtemperatur gehen lassen.

Brühstück

  • 55 g Haferflocken
  • 110 g Saatenmischung
  • 165 g Wasser 100 Grad
Die Saaten mit kochendem Wasser über brühen und dicht mit Folie zudecken. 12 h quellen lassen.


Am nächsten Tag (ich habe die Teige abends vorbereitet) sind die Teige gut gegangen und die Saaten haben das Wasser gut aufgenommen.

Hauptteig

  • 198 g Wasser 60 Grad
  • 11 g Öl
  • 9 g Salz
  • 275 g Dinkelmehl
  • 44 g Roggenmehl
  • Vorteig mit Hefe
  • Vorteig mit Sauerteig
  • Brühstück
  • 2,7 g Frischhefe
Das Wasser in eine Schüssel geben. Öl und Salz unterrühren. Dann die Mehle, den Hefeteig, den Sauerteig und zum Schluss die Hefe dazu geben und gut verkneten. Der Teig ist sehr weich. Zum Schluss die Saaten unter kneten.



Nun den Teig abdecken und 1 h gehen lassen.
Dann den Teig auf eine bemehlte Fläche kippen und formen. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.


Abdecken und noch 2 h gehen lassen.

Den Ofen und ein Backblech auf 230 Grad vorheizen. Das Brot in den Ofen schieben und die Temperatur auf 180 Grad runter regeln. Das Brot 75 Min. backen. Nach 20 Minuten Dampf ablassen.



Ein wirklich sehr leckeres Brot. Hatte beim 2. Mal nur einfaches Weizenmehl. Aber das ging genauso gut. Das Brot gibt es jetzt hier öfters.




Keine Kommentare:

Kommentar posten