Mittwoch, 29. August 2018

Wurzelbrot - synchronbacken#29

Am Wochenende gab es Wurzelbrot. Es war wieder synchronbacken angesagt und da war ich wieder mal dabei. Wie immer super organisiert von Zorra und Sandra .

Das original Rezept ist von Zorra. Hier könnt ihr es finden: https://www.kochtopf.me/dunkles-pain-paillasse-dark-pain-paillasse

Ich habe mich für Roggenvollkornmehl entschieden. Ich wollte ein kräftiges Brot. Am Samstag früh habe ich den Vorteig angesetzt:

  • 55 g Roggenmehl
  • 70 g Wasser
  • 0,5 g Frischhefe
  • 0,5 g Salz
Alles gut vermengen. Den Teig halbieren. Die eine Hälfte in den Kühlschrank stellen und die andere Hälfte 8-10 Stunden bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Ich habe mehr Wasser genommen, da Roggenmehl mehr benötigt. Nachmittags habe ich dann den Levain angesetzt.

  • 50 g Weizenvollkornmehl
  • 10 g Roggenmehl
  • 30 g Wasser
  • Vorteig
Wieder alles gut verkneten. Dann über Nacht gehen lassen.

Am Sonntag Morgen nach dem Frühstück habe ich den Hauptteig zubereitet.

  • 300 g Weizenvollkornmehl
  • 100 g Roggenmehl
  • 1 TL Honig
  • 295 g Wasser
  • Levain
  • 9 g Salz
  • 1/2 TL Trockenhefe (ich) oder 3 g Frischhefe
Alles sehr gut verkneten und 1,5 h gehen lassen.

Danach nochmal durchkneten und 2 h gehen lassen.

Dann den Teig dehnen und Falten. Bei mir ging das relativ schwer, obwohl der Teig richtig gut ging. Aber das lag sicher am Mehl. Eventuell hätte ich wieder einmal mehr Wasser nehmen müssen. Aber ich gebe nicht auf. Irgendwann wird es perfekt.

Wir wollten das Wurzelbrot abends zu Tomatensalat essen. Daher hat der Teig Zeit gehabt.
Den Teig halbieren und zu langen Stangen formen. Die Stangen in sich drehen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
Dann bei 240 Grad 15 Minuten backen. Nach 5 Minuten mit Wasser bepinseln.


Ein sehr leckeres Brot. Durch den Roggenanteil eher fest, aber das hatte ich mir schon gedacht. Schmeckt übrigens auch morgens mit Marmelade.

Und natürlich haben wieder viele andere nette Menschen mitgebacken:


zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf Tanja von Tanja's "Süß & Herzhaft" Steffi von dulcipessa Sylvia von Brotwein Ingrid von auchwas Katrin von Summsis Hobbyküche Jutta von Jutt-ah! Tina von Küchenmomente.de Manuela von mrsflax.net Anna von teigliebe Dagmar von Dagmars brotecke Petra von Obers trifft Sahne Simone von zimtkringel Britta von Backmaedchen 1967


Mein Instagram Account lautet übrigens Summsi2. Bei Facebook bin ich unter meinem Namen zu finden und twittern tu ich auch ganz gerne :).

Kommentare:

  1. Bin immer begeistert von deinen Vollkorn-Broten! Danke fürs Mitbacken.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,
    da hat sich ja noch jemand für die "dunkle" Variante mit Roggenmehl entschieden :-) . Das Brot schmeckte garantiert super zu eurem Tomatensalat. Es war aber auch wieder ein klasse Rezept!

    Liebe Grüße
    Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katrin! Ja, Roggenbrote sind immer ein bisschen fester als die anderen... Dein Wurzelbrot sieht trotzdem ganz fantastisch aus! Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katrin, klasse das Du mitgebacken hast. Super Deine Brote. Mit Roggenmehl ist auch eine feine Idee.Liebe Grüße und eine gute Woche. Herzliche Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. ich mag roggen =) wurde gleich alles aufgefuttert oder bist du auch in den genuss der erkenntnis gekommen, dass das brot auch am dritten tag noch super schmeckt? :D

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Katrin,
    die Variante mit Roggenmehl ist bestimmt auch sehr lecker, aber eben auch nicht so locker. Dein Wurzelbrot ist dir gelungen und es hat geschmeckt und das ist doch wichtig.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dagmar. Ich habe schon gewusst, dass das Brot fester wird. Mir hat es trotzdem super geschmeckt.

      Löschen
  7. Hallo Katrin, toll sehen deine Roggen-Wurzelbrote aus! Roggenbrot und ich werden ja irgendwie keine Freunde. Also nicht, dass ich es nicht mögen würde, im Gegenteil! Ich liebe es! Ich kann´s nur irgendwie nicht! Umso toller finde ich deine!
    Liebe Grüße
    Simone

    AntwortenLöschen
  8. Eine leckeres Brot mit hohem Vollkornanteil. Sehr schön.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen