Donnerstag, 2. August 2018

Philippinische Ensaymadas - Synchronbacken 28

Am Wochenende hatte ich mal wieder Zeit, beim Synchronbacken von Zorra und Sandra mitzumachen.
Es sollten Philippinische Ensaymadas werden. Wir backen immer am selben Tag und man kann unsere Fortschritte über Instagram und andere soziale Netzwerke verfolgen. Unter dem Hashtag #synchronbackendasoriginal findet ihr viele interessante Beiträge.

Das Rezept kommt von Chili und Ciabatta. Ich habe es gedrittelt, da wir nur zu dritt sind und die Menge wäre mir zu viel gewesen. So bekommt man 10 kleine Brioche - Brötchen heraus.

Rezept für 10 Teile

  • 10 gr Hefe
  • 60 gr Milch
  • 25 gr Zucker
  • 300 gr Weizenmehl 550 er
  • 4 gr Salz
  • 1 Ei 
  • 2 Eigelb
  • 120 gr Butter
  • 100 gr Gouda
  • Ei zum bestreichen
Die trockenen Zutaten vermischen und dann die Hefe mit der lauwarmen Milch dazu geben. Kurz durchkneten und dann das Ei unterkneten. Zum Schluß die butter in Flöckchen unter den Teig kneten. Ich habe alles mit der Hand verarbeitet.

Den Teig bei Zimmertemperatur 2 Stunden gehen lassen. Dann kurz durchkneten.

Nun den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Morgen 6 kleine Kugeln formen und auf einer bemehlten Fläche dünn ausrollen.
Ich habe auf die Butter-Zucker-Mischung aus dem original Rezept verzichtet. Ich habe Gouda in die Mitte gestreut.
Dann einmal falten und zu einer Rolle formen.

Die Rolle zu einer Schnecke drehen und in eine gebutterte Muffinform legen.

Mit Ei bepinseln und bei 180 Grad 10 - 15 Minuten backen.



Fazit: Meine Männer meinten, man hat den Käse nicht wirklich geschmeckt und ich fand sie absolut lecker. Mit Butter und Marmelade sehr gut. Ich habe den restlichen Teig am Montag Abend zu Kugeln geformt und einfach in der Muffinform gebacken. So gab es zum Abendessen noch  4 kleine Brioches.
Und hier könnt ihr nachlesen, wie es den anderen teilnehmern ergangen ist.

http://backmaedchen1967.de/philippinische-ensaimadas/
https://www.facebook.com/jens.haerder
https://www.zimtkringel.org/2018/08/02/synchronbacken-im-juli-2018-philippinische-ensaimadas-filipino-ensaymadas/
https://www.kuechenmomente.de/filipino-ensaymadas-philippinische-hefeteilchen/
https://auchwas.blogspot.com/2018/08/synchronbacken-28-mit-filipino.html

https://www.kochtopf.me/ensaymadas-philippinen
https://linalsbackhimmel.de/philippinische-ensaymadas-synchronbacken-sommergeburtstagswoche/

http://backenmitleidenschaft.com/2018/08/02/ensymadas-mit-ziegenfrischkaese-und-feigen-synchronbacken-im-juli
https://www.from-snuggs-kitchen.com/2018/08/synchronbacken-28-meine-ensaimadas.html

Kommentare:

  1. Okay, wenn man den Käse nicht rausschmeckt, könnte ich sie auch dem Käsehasser unterschieben. ;-) Danke fürs Mitbacken, hat Spass gemacht.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katrin,
    noch jemand, der sich bei der Hitze in die Küche gestellt hat. Aber es hat sich wirklich gelohnt, findest du nicht auch? Die Teile waren richtig lecker...
    Sonnige Grüße aus dem Münsterland
    Tina

    AntwortenLöschen