Donnerstag, 31. Dezember 2015

Foodblogbilanz 2015

Die Sina von GiftigeBlonde hat zum Jahresrückblick aufgerufen. Die Idee finde ich sehr gut. Es ist ja mein erstes Jahr als Foodblogger und da ist es doch sehr interessant mal eine Bilanz zu ziehen. Ich versuche nun mal die Fragen so gut es geht zu beantworten.

1. Was war 2015 dein erfolgreichster Blogartikel?

Mein erfolgreichster Artikel war der Stollen den ich zusammen mit anderen Foodbloggern beim Synchronbacken gebacken habe. Das hat richtig viel Spaß gemacht und der Stollen ist wirklich lecker.

Als Zweites kommt mein Haferflockenbrot. Das war aber auch wirklich gelungen und sehr lecker. Nächstes Jahr will ich mir wieder einen Sauerteig zulegen. Meiner hat die Renovierungsarbeiten nicht überlebt.

Auf dem 3.Platz liegt wieder ein Brot. Mein Roggenmischbrot.

2. Welche drei deiner eigenen Blogartikel aus diesem Jahr haben dir persönlich am meisten bedeutet?

Gleich mein erster Artikel auf dem Blog hat mir viel bedeutet. Ich habe meinen eigenen Sauerteig hergestellt.
Selbst Brot backen, dass war eine echte Herausforderung und die Ergebnisse lassen sich sehen und schmecken Klasse.

Meine Schlehen-Apfel-Marmelade bedeutet mir auch sehr viel. Ich verbinde mit den Schlehen eine Kindheitserinnerung und muss doch öfters an diese Zeit denken. Die Herstellung war auch sehr anspruchsvoll und es hat sich echt gelohnt.

Als drittes meine Schneeflocken-Plätzchen. Diese sind mir dieses Jahr das erste mal gelungen. Sie waren einfach nur Perfekt.

3. Und welche drei aus anderen Blogs haben dich am meisten inspiriert?

Als erstes das Über Nacht Tomaten Brot von Tanja , das habe ich nun schon öfters gemacht und es ist immer wieder lecker.

Dann hatte ich Blätterteig-Muffins von Mara. Richtig lecker und ein toller Party-Snack.

Als drittes die Reis-Lachs-Pfanne von Gabi. Das Rezept war super einfach und lecker. So schmeckt auch meinen Männern Fisch.

4. Welches der Rezepte, die du 2015 veröffentlicht hast, hast du selbst am häufigsten gekocht – und warum?

Die Frühstückseier habe ich am meisten gemacht. Es ist eine tolle Alternative zu einem gekochten ei und mein Mann möchte die Eier nur noch so.

5. Welches Koch- oder Blog-Problem hat dich 2015 beschäftigt? Und hast du es gelöst?

Da fällt mir eigentlich nichts richtiges ein. Ich hatte Mut, und habe mich an Events beteiligt. Aber das war kein richtiges Problem.


6. Was war deine größte kulinarische Neuentdeckung dieses Jahres – welches Lebensmittel, welches Rezept, welche Küchentechnik, welcher Geschmack hat dir eine völlig neue Welt eröffnet?

Granatapfel, diese Frucht war dieses Jahr meine Entdeckung. Ich habe einen Gurkensalat damit gemacht. Was für ein toller Geschmack. Diese Frucht kommt auch nächstes Jahr wieder zum Einsatz.

7. Was war der beste (oder lustigste) Suchbegriff, über den Besucher auf dein Blog gekommen sind?

Ich finde es toll, wenn Leser über den Namen Summsis Hobbyküche zu mir finden. Summsi ist übrigens mein Name als Sims-Spieler. Das ist außer Kochen mein liebstes Hobby.

8. Was wünschst du dir und deinem Blog für 2016?

Ich wünsche mir für 2016, dass ich viele neue leckere Rezepte entdecke und das ich gesund bleibe. Den Blog möchte ich weiter gestalten und ich möchte versuchen mindestens 2 mal in der Woche ein neues Rezept zu Posten. Ich habe ein paar gute Ideen und würde die gerne umsetzen.


Hiermit möchte ich mich bei meinen Lesern bedanken. Es gibt so viele schöne Foodblogs und da freut man sich um so mehr, wenn man ein paar Leser abbekommt. Mir macht das bloggen Spaß, es ist mein Hobby und für mich das beste Kochbuch überhaupt.

Kommentare:

  1. Ich wünsche dir einen guten Rutsch in das hoffentlich spannende kulinarische Jahr 2016

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katrin! Ich wünsche Dir ein tolles Neues Jahr, gefüllt mit allem erdenklich Guten. LG Gabi

    AntwortenLöschen