Freitag, 1. Januar 2016

Rotkraut

Ich wünsche Allen ein gesundes neues Jahr. Ich hoffe ihr seit gut rein gerutscht. Für uns ist Silvester nichts besonderes. War es eigentlich noch nie. Aber zu Neujahr wird immer gut gegessen. Die letzten Jahre haben wir meistens auch eine Pute oder Gans gemacht. Aber so langsam ziehen unsere Kinder in die Welt und da lohnt sich so ein großer Braten nicht. Heute gibt es daher klassische Rindsrouladen mit Rotkraut.

Zutaten für Rotkraut

  • 1/2 Kopf Rotkraut
  • 1 Zwiebel
  • 2 Nelken
  • 1 Apfel
  • Salz und Zucker
  • Apfelessig und Rotwein
  • Brühe
  • Öl oder Schweineschmalz zum anbraten

Den halben Rotkrautskopf nochmal halbieren und Vierteln. Dann feine Streifen schneiden.


Den Apfel schälen und entkernen. In Würfel schneiden.
Die Zwiebel schälen und mit den Nelken Spiken.


Dann das Rotkraut in dem heißen Fett an dünsten, bis es zusammenfällt. Nun den Apfel und die Zwiebel dazugeben und mit Brühe ablöschen. Mit Salz, Zucker und Essig würzen. Alles leise köcheln lassen.
Ich koche das Kraut immer einen Tag vorher. So kann es schön durchziehen. Am nächsten Tag nochmal aufkochen und mit Rotwein und Essig ab schmecken.



Keine Kommentare:

Kommentar posten