Donnerstag, 1. Dezember 2016

Tortellinisuppe

Huch, es ist ja schon 1. Dezember. Nun rennt die Zeit davon. Gestern war ich wieder im Kindergarten zum vorlesen. Hat wie immer viel Spaß gemacht. Wir haben ein bisschen über die Vorweihnachtszeit gesprochen und ich war etwas erschrocken. Jedes Kind hatte mindestens 2 Weihnachtskalender! Bei uns gab es immer einen Kalender. Und dieser war selbst gemacht. Bis auf die letzten Jahre, da habe ich auch mal einen gekauft, da die Kinder ja keine mehr sind.

Können sich die Kinder später mal an ihre Kalender erinnern? Ich denke eher nicht. Ich werde nie vergessen, als meine Mutter uns mal einen gebastelt hat. Sie hatte ihn aus Streichholzschachteln gebastelt und er sah aus wie ein kleines Häuschen. Jede Schachtel hatte eine Perle als Knopf. Wie kleine Schubladen. Und in jedem Fach war was schönes drin. Nichts zu naschen, sondern lustige Texte oder Witze. Diesen Kalender werde ich mein Leben lang in Erinnerung behalten. Ich denke noch heute, wie lieb sie mich gehabt haben muss.

Eine Suppe geht immer und mit Tortellini auch sehr lecker. hier mein Rezept:

Zutaten für 2 Portionen

  • 250 g Tortellini 
  • 125 g frischer Spinat
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 1 Bund Frühlingszwiebeln
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 Schuss Sahne
  • Salz, Pfeffer und 1 Tl Italienische Kräuter
  • Brühe
Die Frühlingszwiebeln und den Staudensellerie putzen und in feine Scheiben schneiden. In etwas Olivenöl andünsten und dann den gewaschenen Spinat dazu geben und mit dünsten. Die Tomaten dazu geben und mit Brühe ablöschen. 10 Minuten köcheln lassen, mit Salz, Pfeffer und Italienischen Kräutern abschmecken und die Tortellini hinein geben und garen. Zum Schluss einen Schuss Sahne. Einfach und lecker.






Keine Kommentare:

Kommentar posten