Donnerstag, 28. September 2017

Thüringer Klöße

Heute ist ein ganz besonderer Tag. Mein Sohn hat Geburtstag und ich überrasche ihn heute mit einem besonderen Rezept. Es ist unser Mämpels Kloßrezept. Er hat schon ein paar mal gesagt, er würde gerne selber welche machen. Und nun habe ich mir die Zeit genommen und schreibe das Rezept auf. So geht eine schöne Tradition in die nächste Generation über.

Klöße sind einfach wichtig. Zu mindestens für uns. Ich kenne sie von Kindheit an. Und jeder macht sie etwas anders. Als mein Großvater noch lebte, war die Zubereitung sehr aufwendig. Es gab noch keine modernen Entsafter. Mein Großvater hatte einen Fleischwolf. Dazu gab es mehrere Messer. Und da wurden die Kartoffeln für Puffer und auch für Klöße gerieben. Die geriebenen Kartoffeln kamen dann in ein Leinensäckchen und wurden in einer Presse ausgepresst. Das dauerte ewig. Meist wurden die gekochten Kartoffeln noch geschwefelt. Damit die Klöße schön weiß bleiben.

Bei meinem Mann wurden die Säckchen in die Schleuder gelegt und so ausgepresst. Jeder hat es anders gemacht.

Wen es interessiert, der kann gerne mal ins Thüringer Kloßmuseum nach Heichelheim. Dort kann man sein Wissen auffrischen.

Wir machen unsere Klöße immer noch aus frischen Kartoffeln. Heute kann man den Schab gefroren kaufen oder die ganze Kloßmasse. Aber uns schmecken sie original am besten.

Zutaten für ca 8 Klöße

  • 6 Kilo Kartoffeln
  • 3 EL Salz
Viele sagen, es müssen mehlig kochende sein. Ich bin der Meinung, das ist egal. Ich schaue nicht so aufs Etikett. Das wichtige ist ja die Stärke.
Die Kartoffeln werden geschält und 2/3 halbiert. Der Rest wird klein geschnitten.

Dann setzt man die klein geschnittenen Kartoffeln auf und lässt sie weich kochen. Ohne Salz.
Dann stellt man noch einen großen Topf mit Wasser auf den Herd. Das Wasser muß sprudelnd kochen, ehe die Klöße rein kommen.
Wenn die Kartoffeln fast gar sind ,werden die rohen Kartoffeln gerieben. Wir benutzen einen Entsafter. Ich kann die Malina von Efbe empfehlen. Die nutzen wir schon seit Jahren.

Wir reiben die Kartoffeln in 2 Portionen. Es darf so gut wie keine Flüssigkeit mehr im Schab sein. Das kann dann auch mal 5 Minuten dauern. In der Zeit gibt es bei uns ein Likörchen. Unseren Johannisbeerlikör zum Beispiel. Ist übrigens fast alle.


Der Schab kommt in eine große Schüssel. Dann wird er mit einem Schneebesen aufgelockert und die groben Stücke werden aussortiert. Dann salzen.



Dann wird aus dem Topf mit dem kochenden Wasser eine Tasse voll geholt und der Schab überbrüht. Dann mit einem Quirl gut verrühren.

Noch eine Geschichte zum Quirl. Früher wurde der immer aus der Spitze des Weihnachtsbaumes hergestellt.



Nun werden die gekochten Kartoffeln abgegossen und durch eine Kartoffelpresse zum Schab dazu gegeben.



Und nun gut rühren, bis eine richtig klebrige Masse entsteht. 


Dann eine Schüssel oder Topf mit kaltem Wasser bereit stellen. Der Teig ist sehr heiß. Die Hände zu erst ins kalte Wasser und dann Klöße formen und in das kochende Kloßwasser geben.
Wenn alle Klöße im Topf sind, den Topf vom Herd nehmen und mit geschlossenem Deckel die Klöße 20 Minuten ziehen lassen.

Und dann servieren.

Herzlichen Glückwunsch Steffen und Alles Gute zum Geburtstag!!!!!!!!

Kommentare:

  1. Hallo Steffen, auch von mir die besten Wünsche zum Geburtstag ♥
    Liebe Katrin, das Rezept werde ich sicher einmal ausprobieren. Sind das die sogen. Klöße halb und halb? Zu welchen Gerichten werden sie traditionell in Thüringen gegessen? Und sind sie aufgrund des Aufwandes eher eine Festtagsgericht? Bin gespannt auf Deine Antwort.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende ♥ Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birgit. Nein, halb und halb sind andere Klöße. Hier kann man sagen 1/3 zu 2/3.Wir essen Klöße zum Sonntagsbraten. Wir machen sie fast jeden Sonntag. Wir haben aber auch Routine in der Zubereitung. Daher fällt es uns leicht. Jeder andere wird denken, so ein Aufwand. Zum Kloß gehört viel Soße. Ein Spruch sagt:Ein Kloß muss schwimmen. Man kann auch noch gebratene Brötchenwürfel indem den Kloß geben. Ich hoffe, ich konnte deine Fragen beantworten. Mein Sohn hat heute den Entsafter und das Zubehör zum Klöße kochen nach Dresden geliefert bekommen. Wir erobern jetzt Sachsen. 😉

      Löschen