Mittwoch, 10. Januar 2018

Schwarzwurzelomelett

Mein 2.Beitrag für den aktuellen Blogevent von Zorra und der Gastgeberin Eva von Evchenkocht ist wieder etwas mit Schwarzwurzeln. Es ist eben ein Wintergemüse und da ich noch nie viel damit gemacht habe, bietet sich hier die Gelegenheit. Diesmal als Omelett.



Zutaten für 2 Portionen

  • 4 Stangen Schwarzwurzeln
  • 3 Eier
  • 100 g Ziegenfrischkäse
  • 100 ml Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl

Die Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen. Ich habe dazu Einmalhandschuhe getragen. Dann die Schwarzwurzeln in dünne Scheiben schneiden und in Essigwasser legen.

Die Eier mit Sahne und Ziegenkäse verrühren und mit Salz und Pfeffer erhitzen.

Die Schwarzwurzeln über einem Sieb abgießen und in heißem Olivenöl anbraten.


Ungefähr 15 Minuten andünsten und dann die Eimasse darüber geben.

Langsam stocken lassen und zwischendurch wenden. Zum Schluß noch Schnittlauch darüber streuen.

Bei mir gab es dazu Tomatensalat. Ein sehr gutes Abendessen.






Kommentare:

  1. Auf die Idee, Schwarzwurzel in einem Omelett zu versenken, wäre ich wohl nie gekommen. Schön schnelles und ungewöhnliches Essen. Toll.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke. Es war auch wirklich lecker. Ich hatte Angst, daß die Schwarzwurzeln nicht gar werden, aber es hat alles super geklappt. Liebe Grüße Katrin

      Löschen
  2. Hallo liebe Katrin,
    mh... das Omelett duftet bis zu mir. Die Schwarzwurzeln in ein Omelett zu packen, finde ich übrigens sehr lecker! Dankeschön auch für deinen zweiten Beitrag!
    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das klingt ja spannend! Ich habe noch nie bewusst Schwarzwurzeln gegessen, bin aber auch kein riesiger Spargelfan. Trotzdem: Das Omelett sieht toll aus!

    AntwortenLöschen