Mittwoch, 10. Februar 2016

Gemüsesuppe

Nun ist die närrische Zeit zu Ende. Ich bin leider kein Faschingsmensch. Das ist einfach nichts für mich. Ich denke dass liegt an der Art, wie es mancherorts gefeiert wird. Bei uns fließt da ja immer viel Alkohol und damit habe ich ein echtes Problem. Das betrifft auch die heimische Kirmes. Meine Mutter war stark Alkoholkrank und ist leider auch an den Folgen der Krankheit verstorben. Ich meide alle Festlichkeiten, wo der Alkohol im Vordergrund steht. Damit komme ich einfach nicht klar.

Von meinem Wirsing war noch die Hälfte übrig. Ich habe eine Suppe daraus gemacht.

Zutaten für 3 Portionen

  • 1/4 Wirsing
  • 2 große Möhren
  • 2 große Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Kasselerkamm
  • Gemüsebrühe
  • Salz,Pfeffer

Das Gemüse putzen. Die Kartoffeln und Möhren würfeln. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Den Wirsing in Streifen schneiden. Den Kasseler würfeln. Nun etwas Öl im Topf erhitzen und die Zwiebel und den Kasseler andünsten. Den Wirsing dazugeben und mitdünsten. Dann das restliche Gemüse dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit Brühe auffüllen und ca. 20 Minuten köcheln.




Keine Kommentare:

Kommentar posten