Sonntag, 21. Februar 2016

Kulinarische Buchreise/Band 1/ Eiersoufflé

Nun wollen wir uns weiter durch mein Buch essen. Das klingt etwas komisch. Ist aber nicht so einfach! Im Buch steht folgendes:

"Guten Morgen, Mr. Qwilleran", sagte der Kritiker und hielt ihm eine dünne weiße Hand zum Gruß entgegen, die Linke." Ich hoffe, sie haben es nicht eilig. Ich habe einen Eier-Käseauflauf mit Kräutern und saurer Sahne, den ich sofort in den Ofen schieben werde, wenn sie so lange warten können. Und etwas Hühnerleber und Speck en brochette."
Hühnerleber gab es bei mir nicht. Innereien mag ich nicht besonders. Wenn ich das richtig verstanden habe, wird die Leber abwechselnd mit dem Speck auf Spieße gesteckt und gebraten. Als Eierauflauf habe ich Käsesoufflé gemacht. Das gab es bei uns vorgestern zum Abendessen zusammen mit gebratenen Speck.

Zutaten für 8 Förmchen 

  • 4 Eier
  • 200 g Creme Fraiche
  • Butter
  • 150 g geriebener Käse (Comte)
  • Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer und Rosmarin

Die Förmchen mit Butter einfetten und den Boden mit Käse bestreuen. Die Eier trennen und das Eigelb mit Käse und Creme Fraiche gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Rosmarin würzen. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und unterrühren. Denn Schnittlauch in feine Röllchen schneiden und unterrühren. Die Förmchen zur Hälfte füllen und bei 180 Grad im Ofen 20 Minuten Backen. Dazu habe ich Schinkenstreifen in einer Pfanne ohne Fett braten und dazu reichen.

 Sehr lecker das Ganze. Gibt es sicher mal wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar posten