Sonntag, 28. Februar 2016

Osterkuchen

Ab Dienstag haben wir schon März und im März ist dieses Jahr ja schon Ostern. Da habe ich gestern mal ein neues Rezept für einen Osterkuchen probiert. Es ist ein Hefeteig. Der Kuchen ist nicht sehr süß, mir gefällt das sehr gut. Daher habe ich einen dicken Schokoladenguss darauf verteilt.

Zutaten 

  • 500 g Mehl
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 200 ml Milch
  • 2 Eier
  • 100 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 100 g Zartbitterkuvertüre
  • 20 EL Sahne
Die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde formen. Die Hefemilch in die Mulde geben und mit etwas Mehl verrühren. Nun abgedeckt für 30 Minuten ruhen lassen. Dann die restliche Milch, Zucker, Eier und Butter dazugeben und einen Hefeteig kneten. Den Teig in eine gebutterte und mit Mehl bestäubte Form geben. Ich habe eine Gugelhupfform genommen. Den Teig nochmal ca. 1 Stunde in der Form gehen lassen. Dann bei 180 Grad im Ofen backen.

Die Kuvertüre zusammen mit der Sahne über Wasserbad schmelzen lassen und über den fertigen Kuchen verteilen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten