Mittwoch, 22. März 2017

Zimtschnecken - #synchronbacken15

Am Sonntag war wieder einmal Synchronbacken angesagt. Das macht jedes mal unheimlich Spaß. Es gibt ein Rezept und jeder bäckt am selben Tag und postet seine Fortschritte auf den sozialen Medien. Da sieht man dann unter dem Hashtag #synchronbackendasoriginal was die anderen so gemacht haben und wie der Erfolg beim backen ist. Organisiert wird das ganze von Zorra von http://www.kochtopf.me/ und Sandra von http://www.from-snuggs-kitchen.com/ . Vielen Dank dafür.

Das Rezept kommt von King Arthur Flour und es sind Zimtschnecken. Beim Teig kommt ein Vorteig zum Einsatz. Der heißt Tangzhong. Sehr interessant. Der Hefeteig wurde sehr locker und luftig.

Hier nun mein Ergebnis.

Zutaten für 24 Stück (bei mir 18)

Tangzhong

  • 70 ml Wasser
  • 70 ml Vollmilch
  • 30 g Weizenmehl

Teig

  • 500 g Weizenmehl
  • 21 g Frischhefe
  • 1 3/4 Tl Salz
  • 2 Eier
  • 85 g flüssige Butter
  • 170 ml Milch

Füllung

  • 140 g Zucker
  • 4 TL Zimt
  • 2 Äpfel gerieben
  • 100 g Haselnüsse gehackt

Zuckerguß

  • 230 g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • 80 ml Sahne
Man kann den Teig am Vortag vorbereiten, aber ich habe alles am Sonntag gemacht. Zuerst wird der Tangzhong angerührt. Dafür die Zutaten gut mit einem Schneebesen in einem kleinen Topf verrühren und auf dem Herd langsam erhitzen. Die Masse wird schnell dick und löst sich vom Topfboden. Dann den Topf vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen.

Dann den Tangzhong in eine Schüssel füllen und die anderen Teigzutaten dazu geben. Kurz mit einem Löffel verrühren und 30 Minuten ruhen lassen.
Dann alles gut verkneten, so das ein geschmeidiger Hefeteig entsteht. Falls der Teig zu flüssig ist, ruhig noch Mehl dazu geben.

Dann den Teig abdecken und 60 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Den Zucker mit dem Zimt und den Haselnüssen vermengen. Den Apfel raspeln.

Die Hälfte des Teiges auf einer bemehlten Fläche ausrollen und mit der Zimt - Zucker - Haselnuss  Mischung bestreuen und den Apfel darauf verteilen. Dann von der langen Seite aufrollen und in 4 cm dicke Scheiben schneiden. Die Schnecken auf ein gut gefettetes Blech legen.


Das ganze mit der anderen Hälfte des Teiges wiederholen.
Den Herd auf 180 Grad vorheizen und die Schnecken im unteren Drittel des Ofens 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit den Guss anrühren. Er sollte zähflüssig sein. Den Guss über die heißen Zimtschnecken verteilen. Abkühlen lassen.


Ich konnte nicht widerstehen und habe eins noch lauwarm gegessen.

Und natürlich haben wieder viele andere Blogger mitgemacht. Hier geht es zu ihren Beiträgen:

1x umrühren bitte aka kochtopf
Die Welt der kleinen Dinge
Kochen und Backen im Wohnmobil
Kochblog Action
From-Snuggs-Kitchen
Backen Mit Leidenschaft
Esst Mehr Kuchen
Kathrins Home
Birgit D - Kreativität in Küche, Haus & Garten
morelivingpure
teigliebe
Isa's Kitchen
Food for Angels and Devils
BrotKrumenGestoeber
Brotecke
http://www.usa-kulinarisch.de/

Kommentare:

  1. Super sind sie geworden. Ein tolles Rezept finde ich auch.
    Einen schönen Tag und liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Mit Nuss und Apfel ist eine tolle Idee!
    Die sehen wirklich lecker aus :)
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Das passt super mit dem Apfel und den Nüssen, perfekt. Liebe Grüsse Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Apfel, Zimt, Zucker und Haselnuss ein perfektes Quartett für eine Schnecken-Füllung - mmmmh - lecker! Ich bekomme Appetit! Das 15. Synchronbackrezept ist wirklich super! Womit wir wohl zum 16. Synchronbacken überrascht wrden?!
    Liebe Grüße ♥ Birgit

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katrin,

    der Apfel macht sie bestimmt super frisch und lecker....sehr schöne Idee.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  6. Hefeschnecken überall, wo man auch hinschaut. Mit Nuss und Apfel.... oh ja!
    Liebe Grüße, Doreen

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass Du wieder mit dabei warst - und tolle Zimtschnecken :D

    AntwortenLöschen