Donnerstag, 1. September 2016

Schnelle Gewürzgurken

Nachdem wir vorgestern Abend das erste Glas geöffnet haben, kann ich nun auch das Rezept präsentieren. Man muss ja auch erst mal probieren, ob es schmeckt. Und bei Gewürzgurken ist das nicht so einfach. Mein Mann bastelt schon seit Jahren an einem perfekten Rezept. Er kocht immer einen Sud und der kommt dann über die Gurken. Meist in einen großen Topf und die Gurken werden mit einem Teller beschwert.

Ich möchte aber nächstes Jahr welche einkochen. Jetzt aber zu meinen schnellen Gurken.

Zutaten für 2 große Gläser

  • 1 Kg Einlegergurken
  • 80 g Salz
  • 400 ml Kräuteressig
  • 1 großer EL Salz
  • 160 g Zucker
  • 1/2 Päckchen Einmachhilfe
  • 2 Zwiebeln
  • 4 Pimentkörner
  • 10 Pfefferkörner
  • 2 EL Senfkörner
  • 4 Wacholderbeeren
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1/2 Bund frischen Dill
Die Gurken gut waschen und in eine große Schüssel geben. Mit dem Salz bestreuen und mit Wasser auffüllen, bis die Gurken bedeckt sind. Über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag den Essig mit 600 ml Wasser, Zucker, Salz und Einmachhilfe zum kochen bringen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen. In der Zwischenzeit die Gläser vorbereiten. Ich habe ältere Gurkengläser genommen. Einfach gut abwaschen und vor der Verwendung auskochen. Die Gurken nochmal unter fließenden Wasser abspülen und in die Gläser füllen.


Die Zwiebeln schälen und in Scheiben schneiden. Nun die Gewürze zwischen die Gurken stecken.


Mit dem Sud auffüllen und gut verschließen. 10 Minuten auf den Deckel stellen.



Nach 2-3 Wochen kann man die Gurken essen. Haltbar maximal 8 Monate.

Das Rezept stammt aus dem Buch :" Die Weisheit der Landfrauen"

Keine Kommentare:

Kommentar posten