Freitag, 10. Februar 2017

Kulinarische Buchreise/ Band IV/ Gefüllte Hähnchenbrust

Das Rezept für die Gefüllte Hähnchenbrust habe ich schon im letzten Jahr ausprobiert. Bei mir dauert es manchmal ein bisschen, bis ich was veröffentliche. Der Nachteil ist, man muss genau überlegen, was man verwendet hat.

Hier nochmal das Zitat aus dem Buch:

"Was gibt es heute zu essen, Willie?" "Nicht viel .Nur Brunnenkresse - Creme - Süppchen, Muscheln in Aspik, überbackene, gefüllte Hühnerbrüstchen, geschmorten Chicorée - ich hasse Chicorée - , gebratene Currytomaten, römischen Salat und Crêpes Suzette."

Zutaten für 4 Personen

  • 4 Hähnchenbrust
  • 250 g frischen Spinat
  • 2 Packung Frischkäse
  • Salz,Pfeffer,Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 10 Cocktailtomaten
  • 5 Scheiben Schinkenspeck
  • ger. Gouda
Die Zwiebel fein würfeln und in etwas Öl anschwitzen. Den Spinat waschen und in Streifen schneiden und dann zur Zwiebel geben. Mit anschwitzen und dann mit Frischkäse verrühren.Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun die Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen und einschneiden.Mit Salz ,Pfeffer und Paprika würzen. Dann mit der Spinatmasse füllen und mit einem oder zwei Zahnstochern verschließen.

Nun die Hähnchenbrüste in einer Pfanne von beiden Seiten gut anbraten.
Die restliche Spinatmasse in eine Auflaufform geben und halbierte Tomaten darauf verteilen. Die Hähnchenbrust darauf legen und mit Schinkenspeck und Käse belegen. Ich hatte Scheibenkäse. Mit geriebenem Käse geht es sicher schöner.


Die Hähnchenbrust bei 200 Grad ca. 15 - 20 Minuten überbacken.

Dazu gab es bei uns Kartoffeln.

Kommentare:

  1. Mit viel Spinat! Das ist ja ein tolles Rezept. Das nehme ich mir gleich mal mit. Wir hatten gestern seit längerem mal wieder Hähnchen und mir fiel auf, dass wir das sehr gerne aber viel zu selten essen.

    Und mit den Rezepten geht's mir auch so; ich komme selten dazu, Rezepte gleich aufzuschreiben und zu veröffentlichen. Manchmal schaffe ich es dann nicht, mich zu erinnern, was alles drin war, dann wird nicht gebloggt...

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Barbara, ich finde das Rezept eigentlich auch total lecker. meine Männer waren wieder nicht ganz so begeistert. Aber das kenne ich ja schon. Man kann die Hähnchenbrust ja auch mit Pilzen oder Tomate füllen. Ich habe in letzter zeit so viel neues probiert. Ich komme teilweise aber nicht zum bloggen. Dann liegt es in der Warteschleife. Und wenn die Fotos dann doof sind, lasse ich es erstmal sein.

    Gruß Katrin

    AntwortenLöschen