Freitag, 4. März 2016

Linsenbolognese

Meine restlichen Linsen habe ich für eine Linsenbolognese verwendet. Leider hat mir mein Magen die Woche eindringlich erklärt: "Denke daran, dir fehlt jetzt die Galle". Okay, nach einer schmerzhaften Nacht habe ich es verstanden. Das waren doch ein paar Linsen zu viel. Heute geht es mir aber wieder gut. Hier nun das Rezept:

Zutaten für 2-3 Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 3 kleine Möhren
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 1 kleines Stück Sellerie
  • 1 Dose gewürfelte Tomaten
  • 100 g Linsen gekocht
  • Salz und Pfeffer
  • etwas Gemüsebrühe
Das Gemüse würfeln und den Staudensellerie in feine Streifen schneiden. Etwas Öl erhitzen und die Zwiebel andünsten. Dann das Gemüse dazu geben und mit dünsten. Dann die Linsen und die Tomaten dazugeben und mit Brühe auffüllen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und ca. 20 Minuten köcheln lassen. Ich habe Bandnudeln dazu gegessen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten