Sonntag, 15. Januar 2017

Kulinarische Buchreise/ Band IV/ Crêpes Suzette

In meiner Buchreise bin ich nun schon bei Band 4 angekommen. Mr. Qwilleran ist wieder einmal umgezogen und schreibt jetzt Artikel als Restaurantkritiker. In dem Haus wohnen Feinschmecker und gegessen wird gemeinsam. Der Vermieter ist ein toller Koch.

"Was gibt es heute zu essen, Willie?" "Nicht viel .Nur Brunnenkresse - Creme - Süppchen, Muscheln in Aspik, überbackene, gefüllte Hühnerbrüstchen, geschmorten Chicorée - ich hasse Chicorée - , gebratene Currytomaten, römischen Salat und Crêpes Suzette."

Das klingt doch absolut lecker, oder? Die Muscheln in Aspik lasse ich weg. Den Rest werde ich nach und nach nachkochen. Angefangen habe ich mit den Crêpes Suzette.

Zutaten für 8 Crêpes

  • 80 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 tl Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL flüssige Butter
Alle Zutaten gut zu einem Teig verrühren und im Kühlschrank 1 Stunde quellen lassen.
Dann in einer Pfanne 8 Crêpes backen und im Ofen bei 50 Grad warm halten.



Zutaten für die Soße

  • 4 Orangen
  • 4 EL Orangenlikör
  • 65 g Zucker
  • 2 EL Butter
  • etwas Olivenöl
  • 1 Vanilleschote
Die Butter mit etwas Olivenöl erhitzen. Den Zucker dazu geben und karamellisieren.


Die Schale von 2 Orangen gut entfernen und einige Schalenstreifen in feine Streifen schneiden. Den Rest filetieren. Die anderen 2 Orangen auspressen.
Den Saft, das Mark der Vanilleschote, den Likör und die Orangenfilets zum Zucker geben und 5 Minuten köcheln lassen.


Die Crêpes aus dem Ofen nehmen und zu Vierteln zusammenlegen. Mit Orangensoße servieren.
 


Das Rezept kommt von hier:

Crépes Suzette

Kommentare:

  1. Liebe Katrin!
    Ich möchte Dich für Deine tolle Arbeit beim Bloggen für den Versatile
    Blogger Award nominieren. Es würde mich freuen, wenn Du die Auszeichnung annimmst. Näheres dazu gibt es hier
    https://kochfokus.de/allgemein/versatile-blogger-award-kochfokus-de-wurde-ausgezeichnet/

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Oh,vielen Dank Gabi,aber ich kann das leider nicht annehmen. Ich fühle mich noch zu klein und unbedeutend für so einen tollen Award. Du hast ihn dir redlich verdient. Ich freue mich für dich.Ich lese immer wieder gerne in deinem Blog.

    Liebe grüße Katrin

    AntwortenLöschen